Monatsarchiv für November 2009

Vom Sockel geschubst

Sonntag, den 22. November 2009

Pierre Bayard: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat & Freispruch für den Hund der Baskervilles

Shakespeare, Balzac, Musil: Weltliteratur, hohes Bildungsgut: geschätzt, verehrt – und nicht gelesen. Zentnerschwer scheint die Last, die auf einen niederzugehen droht, sobald man solche Bücher aufschlägt. Von Langeweile ganz zu schweigen. Der französischen Literaturprofessor und Psychoanalytiker Pierre Bayard plädiert darum für eine respektlosere Aneignung von Literatur.

Bettnässen, Pyromanie, Tierquälerei

Dienstag, den 17. November 2009

Dan Wells: Ich bin kein Serienkiller

Seltsame Morde, verschwundene Körperteile und ein Jugendlicher, der sich für einen potenziellen Serienmörder hält. Was anfängt wie ein halbwegs typischer Metzelkrimi, entpuppt sich als unentschiedenes Herumgetappe zwischen Horror-, Serienkiller- und Entwicklungsroman.

Trügerische Idylle

Mittwoch, den 11. November 2009

Tana French: Totengleich

In ihrem zweiten Roman schickt Tana French Detective Cassie Maddox auf die Suche nach einem Mörder und den eigenen Sehnsüchten. Das gelingt der Autorin hervorragend dank ihrer unglaublichen Fähigkeit, sich in ihre Figuren hineinzuversetzen.

»Ich weiß am Anfang nicht, wie es ausgeht«

Mittwoch, den 4. November 2009

Christine Lehmann gehört zu den profiliertesten Krimischriftstellerinnen Deutschlands. Im September ist »Mit Teufelsg’walt« erschienen, ihr achter Krimi um die sehr eigenwillige Ermittlerin Lisa Nerz. Kirsten Reimers von Mord-und-Buch.de sprach mit der Autorin.

Hinter Türen und Toren gehen Kinder verloren

Montag, den 2. November 2009

Christine Lehmann: Mit Teufelsg’walt

In den frühen Morgenstunden wird Lisa Nerz von einem höllischen Gepolter in der Wohnung über ihr aus dem Schlaf gerissen: Das Jugendamt ist bei ihrer Nachbarin eingefallen und versucht, den kleinen Tobias in Obhut zu nehmen. Bestürzt über die Machtfülle der staatlichen Fürsorgeeinrichtung beginnt Schwabenreporterin Lisa Nerz zu recherchieren und gerät in Teufels Küche.