Jahresarchiv für 2008

Lebenslügen und andere Netze

Dienstag, den 2. Dezember 2008

Kate Atkinson: Lebenslügen

Ein altes Verbrechen, eine verschwundene Frau, ein Zugunglück, eine unklare Vaterschaft und grundlegende Romane der englischsprachigen Literatur, aber auch einige zentrale Texte der Antike verwirren sich zu einem Verbrechen. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

Ein totes Pferd erneut im Rennen

Donnerstag, den 20. November 2008

Martha Grimes: Inspektor Jury lässt die Puppen tanzen

Der Mord an einem Mitglied der Londoner High Society führt Superintendent Richard Jury erst zum Schriftsteller Henry James und dann zurück in den Zweiten Weltkrieg. Der einundzwanzigste Fall des Ermittlers von Scottland Yard – und der letzte Jury-Fall für die Rezensentin.

Alpenidylle mit blutiger Axt

Dienstag, den 11. November 2008

Peter Oberdorfer: Kreuzigers Tod

Franz Kreuziger wird mit einer Axt im Kopf gefunden. Wer hätte ein Interesse daran, diesen scheuen, verschüchterten Mann umzubringen? Und dazu noch auf eine so archaisch-gewaltvolle Art? Doch an Verdächtigen mangelt es tatsächlich nicht – ebenso wenig an verschrobenen Charakteren, obskuren Begebenheiten und einem morbid-untergründigen Humor.

Waschen, Schneiden, Morde klären

Mittwoch, den 5. November 2008

Christian Schünemann: Der Frisör & Der Bruder

Eine erschlagene Beauty-Redakteurin und ein ertränkter Maler – zwei Fälle, zwei Bücher, ein Ermittler: Tomas Prinz, Frisör. Eher unabsichtlich rutscht der Mann mit dem unbeirrbaren Blick für Frisuren und Haarbeschaffenheiten in die Aufklärung der Todesfälle hinein. Zwei Whodunits zwischen Glätteisen und Kokosextrakt.

Keine Angst, der will nur töten

Montag, den 27. Oktober 2008

TV-Serie „Dexter“, montags auf RTL2

„Dexter“, die neue Serie auf RTL2, ist speziell. Hauptfigur ist ein gleichnamiger Mann von nettem, harmlosen Äußeren. Tagsüber arbeitet Dexter als Spezialist für Blut für die Polizei von Miami – doch nachts ist er als Serienmörder unterwegs. Der freundliche Psychopath von nebenan?